Durchblick beim Sonnenbrillenkauf!

Manfred PaaßAllgemeinHinterlasse eine Antwort

1399629109_20_10_00152-kl

Worauf Sie beim Kauf einer Sonnenbrille achten sollten:

Der Look Ihrer Sonnenbrille ist natürlich eine Frage des Geschmacks. Wenn es aber um die Qualität geht, gelten ganz klare Kriterien! Hier sollten sie keine Kompromisse eingehen, schließlich geht es um die Gesundheit Ihrer Augen. Worauf Sie achten sollten, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Das A und O: der UV-Schutz!
Die Aufgabe einer Sonnenbrille ist in erster Linie der UV- Schutz. UV-Strahlen können die Augen reizen und schlimmstenfalls zu dauerhaften Schäden der Hornhaut führen. In der Regel haben Sonnenbrillen einen ausreichenden UV-Schutz. Dies versuchen die Hersteller durch das Zeichen „UV 400“ oder „100 % UV- Schutz“ zu kommunizieren. Leider werden diese Zeichen, ebenso wie das „CE“-Logo, nicht von einer zentralen Stelle vergeben. Fälscher können diese Zeichen leicht nachahmen. Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen möchten, prüfen wir den UV-Schutz Ihrer Brille gerne. Oder noch besser: Kaufen Sie Ihre Brille direkt im Fachgeschäft, dann können Sie sicher sein, dass sie alle Sicherheitskriterien erfüllt.

1397572141_20_09_001112

Tönung nach Maß: Finden Sie den richtigen Blendschutz
Sie kennen das: Zu viel Licht, überreizt die Augen. Auch wenn sich unsere Pupillen zusammenziehen, genügt das nicht immer. Hier ist der Griff zur Sonnenbrille der richtige! Getönte Gläser filtern einen Teil des Lichts. Hier gibt es fünf Blendschutzkategorien von 0 bis 4. Tönungen der Stufe vier sind zu dunkel für den Straßenverkehr, aber ein Muss im Hochgebirge und auf dem Gletscher. Bei guten Sonnenbrillen ist die Schutzstufe übrigens auf der Innenseite des Brillenbügels angegeben. Beim Autofahren sind Sonnenbrillen mit Verlaufstönung ideal, sie bieten den nötigen Blendschutz und bieten freien Blick auf die Amaturen. Schilder und Ampeln sind immer zweifelsfrei zu erkennen.
Wichtig! Nicht die dunkelsten Gläser schützen am besten sondern Gläser mit wirksamem UV-Filter! Eine stark getönte Brille ohne UV-Schutz schadet den Augen, da sie den natürlichen Pupillenreflex und das Blinzeln unterdrückt.

Glasfarbe: Treiben Sie es bunt!
Gute Nachricht für alle Modefreaks: In Sachen Farben für die Gläser herrscht freie Wahl! Ob Rosa, Himmelblau, Grasgrün oder elegantes Schwarz – alles ist erlaubt. Vorsicht allerdings im Straßenverkehr: Gelbe, rote und blaue Gläser verfälschen die Farben der Umgebung. Zwar kann das Gehirn diesen Farbstich neutralisieren – das aber dauert ein wenig. Kontraststeigernd wirken gelbliche und orange Färbungen, aber nicht jeder fühlt sich damit wohl. Braun oder grau getönte Gläser verfälschen den Farbeindruck am wenigsten. Am besten ausprobieren!

Sonnenbrillen mit Korrektionsgläsern
Sie sind Brillenträger? Wir fertigen Ihnen gerne eine Sonnenbrille mit passenden Korrektionsgläsern in ihrer Stärke. Die zusätzliche Korrektionswirkung wird man Ihrer Sonnenbrille nicht anmerken, selbst wenn die Gläser stark gebogen sind.

11055383_702279519884794_2227433946432399100_n 11042690_702279516551461_3639331771411069716_n

Manfred PaaßDurchblick beim Sonnenbrillenkauf!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *